UNIVERSITÉ TOULOUSE II – JEAN JAURÈS

Présentation générale de l‘université

L’Université Toulouse II – Jean Jaurès, née en 1969 de la division de l’Université de Toulouse (fondée en 1229) est une université spécialisée dans les arts, lettres et langues et sciences humaines et sociales. Forte des 30 000 étudiants, plurielle et diverse, elle figure dans les meilleures universités françaises dans ses champs de spécialité, tant du point de vue de la formation que de la recherche. Particulièrement dynamique sur le plan de la vie étudiante et culturelle, elle possède le seul bâtiment culturel universitaire d’envergure en Europe : La Fabrique. Seule université française à bénéficier d’un campus entièrement reconstruit, l’Université Toulouse II – Jean Jaurès a pour ambition d’offrir à l’ensemble de ses usagers un cadre de vie, de travail et d’études au niveau des plus hauts standards internationaux.

Allgemeine Beschreibung der Universität

Die Universiät Toulouse 2 – Jean Jaurès (UT2J) wurde 1969 durch die Teilung der 1229 gegründeten Universität von Toulouse ins Leben gerufen. Sie ist auf den Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften spezialisiert. Vielfältig und 30 000 Studenten zählend, zählt sie zu den besten Universitäten Frankreichs in ihrer Spezialisierung sowohl in Hinblick auf die Lehre als auch auf die Forschung. Besonders dynamisch in Bezug auf das Studentenleben und das kulturelle Angebot, verfügt sie über das einzige kulturelle Universitätsgebäude solcher Größe und solchen umfangreichen Programms in Europa: La Fabrique. Als einzige französische Universität, dessen Campus vollständig rekonstruiert wurde, hat sie sich zum Ziel gesetzt der Gesamtheit ihrer Nutzer einen Rahmen zum Leben, zum Arbeiten und zum Studieren gemäß höchster internationaler Standards zu schaffen.

Profil pédagogique et de recherche (en philosophie)

Le département de philosophie de l’Université Toulouse II – Jean Jaurès offre une formation qui associe l’histoire de la philosophie à l’exploration assidue des problèmes abordés en philosophie contemporaine.  Les étudiants du Master Erasmus Mundus suivent les cours du Master « Philosophies allemandes et françaises : genèses, devenirs ». Ce dernier concentre sa formation sur les philosophies allemandes et françaises contemporaines dont les apports et les interactions ont nourri le champ entier des sciences humaines et sociales européennes ainsi que des arts et lettres. Les étudiants du Master Erasmus Mundus bénéficient aussi régulièrement de l’enseignement dispensé par des « scholars » invités par le programme Erasmus Mundus et sont accueillis dans les activités de recherche de l’équipe ERRAPHIS et du réseau Arpège.

Master Erasmus Mundus : le Département de Philosophie de l’Université de Toulouse 2 pilote, enfin, un projet unique en Europe de master Erasmus Mundus en philosophies allemande et française, qui accueille tous les ans des étudiants du monde entier (une vingtaine de nationalités différentes) pour une mobilité au sein d’un consortium d’universités européennes (Allemagne, Belgique, Espagne, Portugal, République tchèque) et non-européennes (Brésil, Corée du Sud, États-Unis d’Amérique). Dans ce cadre, le département de Philosophie délivre son diplôme de master conjointement avec six Universités européennes.

Profil der Lehre und der Forschung (in Philosophie)

Der Fachbereich Philosophie der Universität Toulouse II – Jean Jaurès bietet eine Lehre an, die die Philosophiegeschichte mit einer ernsthaften Auseinandersetzung mit den Problemen der zeitgenössischen Philosophie verbindet. Erasmus Mundus Masterstudenten/innen besuchen den Masterkurs “Philosophies allemandes et francaises : genèses, devenirs”, dessen Schwerpunkt auf der zeitgenössischen deutschen und französischen Philosophie, deren Beiträge und Interaktionen das gesamte Gebiet der europäischen Human- und Sozialwissenschaften sowie der Kunst und Literatur bereichert haben. Die Erasmus Mundus Masterstudenten profitieren darüber hinaus regelmäßig von der Lehre der vom EuroPhilosophie-Programm eingeladenen Scholars und von den Forschungsarbeiten des Teams des Forschungslabors ERRAPHIs und des Arpège-Netzwerks.

Master Erasmus Mundus: der Philosophie Fachbereich der Universität II realisiert mit dem Erasmus Mundus Master in deutschen und französischen Philosophien ein enizigartiges Projet in Europa, in dessen Rahmen er jedes Jahr Studenten/innen aus aller Welt (an die zwanzig unterschiedliche Nationalitäten) für eine Mobilität in einer der europäischen (in Belgien, Deutschland, Spanien, Tschechien) und außereuropäischen (in Brasilien, Südkorea, USA) Universitäten empfängt. In diesem Rahmen stellt der Philosophie-Fachbereich gemeinsam mit sechs weiteren europäischen Parneruniversitäten ein Abschlusszeugnis aus.

Langues d’enseignement et d’autres informations utiles

Les cours de philosophie ont exclusivement lieu en français. Pour les étudiants Erasmus Mundus qui passent un semestre à Toulouse, un cours d’allemand philosophique est obligatoire, en complément du cours intensif de langue allemande qui a lieu au Goethe-Institut.

Site web du département : philosophie.univ-tlse2.fr

Unterrichtssprache und weitere hilfreiche Informationen

Die Philosophielehrveranstaltungen finden ausschließlich auf Französisch. Für EuroPhilosophie-Studenten/innen, die ihr erstes Semester in Toulouse verbringen, gibt es einen obligatorischen philosophischen Deutschkurs, zusätzlich zu dem Deutschintensivkurs, der im Goethe-Institut stattfindet.

Webseite des Fachbereichs: philosophie.univ-tlse2.fr 


Vous aimerez aussi...