Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (DE)

Version française ici

 

logo

 

Visum

Um nach Deutschland einreisen zu können, benötigen Sie ein Visum der diplomatischen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Ihrem Heimatland. Davon ausgenommen sind Studienbewerber aus den EU-Staaten sowie aus Staaten, mit denen abweichende Regelungen vereinbart sind: Dominikanische Republik, Honduras, Island, Monaco, Schweiz, Liechtenstein und USA. Sobald Sie eine Bestätigung Ihrer Zulassung zum Studium erhalten haben, können Sie ein Visum beantragen. Reisen Sie bitte auf keinen Fall als Tourist ein! Ein Touristenvisum kann nicht in ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung für Aus- und Fortbildung umgewandelt werden. Für Visafragen nach Ihrer Ankunft in Bonn wenden Sie sich an das 
Ausländeramt Bonn (http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdienste_online/buergerservice_a_z/00152/index.html?lang=de).

Einschreibung

Die Einschreibung erfolgt innerhalb der festgelegten Einschreibungsfristen persönlich im Studentensekretariat der Universität Bonn.

Mit der Einschreibung an der Universität Bonn ist ein Sozialbeitrag zu entrichten (Sommersemester 2011: Insgesamt 224,72 €) (http://www3.uni-bonn.de/studium/beratung/studentensekretariat/sozialbeitrag-gebuehren-und-beitraege). Diese Kosten werden vom Mundus Studenten übernommen.

Das Semester in Bonn beginnt Mitte Oktober. Eine Woche vor Vorlesungsbeginn findet eine Orientierungsveranstaltung für die Programmteilnehmer statt, in denen das Studienprogramm an der Universität Bonn und das Institut für Philosophie der Universität, sowie alle zentralen Einrichtungen (Bibliotheken, Mensa, etc.) vorgestellt werden.

Krankenkasse

Alle Studierenden aus EU-Staaten und der Schweiz, die in ihren Herkunftsländern bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, lassen sich ihre Krankenversicherung bei einer gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland anerkennen. Dazu ist die European Health Insurance Card (EHIC) erforderlich, die von der Krankenkasse des Herkunftslandes ausgestellt wird.

Alle Mundus Studenten sind Nutzer der Marsh-Versicherung, deren Kosten vom Konsortium EuroPhilosophie übernommen werden.

Kontakt EuroPhilosophie

Lokale Koordinator EuroPhilosophie : Prof. Dr. Markus Gabriel / Institut für Philosophie / Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, Philosophie der Neuzeit und Gegenwart / Lennéstr. 39 (1. OG, Raum 1.003) / D-53113 Bonn / philoerk@uni-bonn.de

Administrationskoordinator : M. Jens Rometsch / Universität Bonn / Institut für Philosophie / Lennéstr. 39 / 53113 Bonn / Allemagne / Tel : +49-(0)228-7311104 / e.mail : jens.rometsch@uni-bonn.de

Praktisches Leben

Unterkunft

Es wird empfohlen, sich eine Unterkunft zu suchen, sobald es möglich ist.

In Bonn gibt es, außer der Möglichkeit, eine private Wohnung zu mieten, auch das Angebot der Studentenwohnheime « Bonner Studentenwerk ». Um einen Platz im Studentenwohnheim zu bekommen, muss der Antrag gestellt werden, sobald man den Zulassungsbescheid der Universität Bon erhalten hat. Mehr Infos: http://www.studentenwerk-bonn.de/wohnen/

Studentenwerk Bonn AöR

Logement étudiant (Studentisches Wohnen)

Nassestraße 11

Tel: 02 28 – 73 71 64 bis 71 67

Fax: 02 28 – 73 71 92

E-Mail: wohnen@studentenwerk-bonn.de

 

Liens utiles :

http://www.wg-gesucht.de

Verkehrsmittel

Mit der Einschreibung an der Universität Bonn ist ein Sozialbeitrag zu entrichten (Sommersemester 2011: Insgesamt 224,72 €) In diesem Beitrag ist ein SemesterTicket enthalten. Das SemesterTicket ist ein Sondertarif, bei dem der Studierendenausweis gleichzeitig als Ticket im VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg: http://www.vrsinfo.de/) gilt. Das SemesterTicket gilt in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis – jeweils ein Semester lang, rund um die Uhr im gesamten VRS-Netz auch an Sonn- und Feiertagen sowie in der vorlesungsfreien Zeit.

SemesterTicket-Inhaber dürfen jederzeit ein Fahrrad sowie montags bis freitags ab 19 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen ganztägig einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder (6 bis einschließlich 14 Jahre) kostenlos mitnehmen.

Mensa

Das Studentenwerk betreibt insgesamt 5 Mensen: http://www.studentenwerk-bonn.de/index.php?option=com_content&task=view&id=27&Itemid=180

Bibliotheken

Im Bereich des Instituts für Philosophie sind vier Bibliotheken mit insgesamt mehr als 74.000 Bänden zugänglich. Siehe: http://www.philosophie.uni-bonn.de/institut/bibliotheken

Die Bibliotheken des Instituts für Philosophie sind Präsenzbibliotheken – Ausleihen sind dennoch eingeschränkt möglich.

Außerdem gibt es noch die zentrale Universitäts- und Landesbibliothek Bonn: http://www.ulb.uni-bonn.de/

Hier erhalten alle Studierenden der Universität Bonn einen Mitgliedsausweis, der zu Ausleihen berechtigt.

Hochschulsport / Kultur

Allen Studierenden stehen die Programme des Hochschulsports offen: http://www.sport.uni-bonn.de/

Jeder Studierende erhält in Bonn den Studienkompass, der auch Informationen zum Kultur- und Freizeitangebot der Stadt Bonn enthält: http://www3.uni-bonn.de/studium/beratung/studienkompass

Sprachekurse

Im ersten Semester ist für die deutschsprachigen Programmteilnehmer ein Sprachintensivkurs (Französisch) Bestandteil des Studiums. Für Studierende, deren Muttersprache nicht deutsch ist, veranstaltet das Sprachlernzentrum auch Deutschkurse: http://www.slz.uni-bonn.de/sprachenbereich

Gebräuchliche Ausdrücke

Good morning : Guten Morgen

Good bye : Auf Wiedersehen

Please: Bitte

Thank you : Danke, Vielen Dank

May I ask you…?: Darf ich Sie etwas fragen? Darf ich Sie um etwas bitten?

I’m looking for…: Ich suche …

Where is the next bus stop?: Wo ist die nächste Bushaltestelle?

Akademisches

Kalender

 

Das Studienjahr an deutschen Hochschulen ist in Sommersemester und Wintersemester eingeteilt. Das Wintersemester beginnt offiziell am 01. Oktober und endet am 31. März, das Sommersemester läuft vom 1. April bis zum 30. September. Die Vorlesungszeit läuft von Anfang/Mitte Oktober bis Anfang Februar (Wintersemester) und von Mitte April bis Mitte/Ende Juli (Sommersemester). Die verbleibende Zeit – die sogenannte « vorlesungsfreie Zeit » – ist für die Anfertigung von Hausarbeiten, Referaten, die Vorbereitung von Prüfungen oder für Praktika vorgesehen.

Sommersemester 2015

Semesterdaten
Anreisetag 03. März 2015
Einführungskurs 03. März bis 02. April 2015
Osterferien 03. April bis 06. April 2015
Beginn der Vorlesungszeit 07. April 2015
Pfingstferien 25. Mai bis 29. Mai 2015
Ende der Vorlesungszeit 17. Juli 2015
Auszug aus dem Wohnheim 31. Juli 2015
Vorlesungsfreie Tage
Christi Himmelfahrt      14. Mai 2015
Dies Academicus 20. Mai 2015
Fronleichnam 04. Juni 2015

 

 

Wintersemester 2015-16

Semesterdaten
Anreisetag 07. September 2015
Einführungskurs 07. September bis 02. Oktober 2015
Berlinexkursion
(nur Junior Year Programm)

Zeit zur freien Verfügung und für
die Vorbereitung auf das Studium
(Direktaustauschprogramm)

 05. Oktober bis 10. Oktober 2015
Kursberatung 12. Oktober bis 15. Oktober 2015
Beginn der Vorlesungszeit 19. Oktober 2015
Weihnachtsferien 24. Dezember bis 6. Januar
Ende der Vorlesungszeit 12. Februar 2016
Auszug aus dem Wohnheim 28. Februar 2016
Vorlesungsfreie Tage
Dies Academicus  02. Dezember 2015

 

 

Sommersemester 2016

Semesterdaten
Anreisetag 02. März 2016
Einführungskurs 02. März bis 01. April 2016
Kursberatung 04. April bis 08 April 2016
Beginn der Vorlesungszeit 11. April 2016
Pfingstferien wird noch bekannt gegeben
Ende der Vorlesungszeit 22. Juli 2016
Auszug aus dem Wohnheim 31. Juli 2016
Vorlesungsfreie Tage
Christi Himmelfahrt      05. Mai 2016
Dies Academicus wird noch bekannt gegeben
Fronleichnam 26. Mai 2016

 

 

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *